Eine weitere Folge kurioser Informationen, die uns von den Geschichtsbüchern zumeist vorenthalten werden. Heute: Kurioses aus einer der vielfältigsten und beliebtesten Epochen, dem Mittelalter.

  • Wilhelm der Eroberer war bis zu seinem Tod 1087 so dick geworden, dass man ihn in seinen Sarg stopfen musste. Daraufhin explodierte sein Magen und beschleunigte die Beerdigung enorm.

  • Im Jahr 1347 hatte Schottland die brilliante Idee, in das durch die Pest geschwächte England einzufallen, während sie selbst bislang von der Seuche verschont geblieben waren. Die Schotten steckten sich mit der Pest an und verbreiteten diese nach ihrer Rückkehr in ganz Schottland.

 

Schon gewusst? Kurioses des Mittelalters

  • Entgegen der landläufigen Meinung waren die Wikinger ein sehr reinliches Volk. Traditionell widmen sie sich jeden Samstag der gründlichen Körperpflege.
  • Die Krieger der Wikinger trugen niemals Hörner an ihren Helmen. Diese historische Detail entsprang der Fantasie der Viktorianer.
  • Der Legende zufolge soll Wilhelm der Eroberer seine spätere Frau Matilda von Flandern an ihren Zöpfen von ihrem Pferd gezerrt und auf der Straße zu Boden geworfen haben, nachdem sie erklärt habe, eine Ehe mit dem unehelich geborenen Wilhelm käme für sie als Enkelin des Königs von Frankreich nicht in Frage. Anschließend stimmte sie der Ehe – unverständlicherweise – zu.
  • Da mag man sich noch so sehr über immer drastischere Horrorfilme der Moderne aufregen: über Jahrhunderte hinweg galten öffentliche Hinrichtungen als Unterhaltung.
  • Die Inkas fertigten Musikinstrumente aus Verstorbenen, z.B. Flöten aus deren Knochen oder Trommeln aus deren Haut.
  • Wurde die Ehefrau eines Angelsachsen entführt, musste der Ehemann zuerst versuchen, sie zurück zu kaufen, bevor er eine neue Ehefrau nehmen konnte. Eine Frau hingegen, deren Ehemann gefangen wurde, durfte auf der Stelle erneut heiraten.
  • Im 10. Jahrhundert zahlte der angelsächsische König Aethelred den Wikingern mehrfach hohe Summen Silber, das sogenannte Danegeld, damit die Dänen sein Land nicht angriffen.
  • Um das Ende der Trockenzeit zu feiern, begingen die Azteken eine Zeitspanne von 19 Tagen, während der ausschließlich Mais und Bohnen gegessen werden durften.
  • Wilhelm der Eroberer schaffte in England die Todesstrafe ab und ersetzte sie durch Blendung. Doch als im Jahr 1076 Graf Waltheof gegen Wilhelm rebellierte, wurde er dennoch hingerichtet.

 

Categories: Mittelalter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.