Nach Musik verbinde ich am meisten Erinnerungen mit Gerüchen, glaube ich. Doch drei genau zu benennen, ist nicht ganz einfach.

1.) Ganz in der Nähe meines Elternhauses war früher ein kleiner Laden, der Lebensmittel verkaufte. Er wurde geschlossen, bevor ich zur Schule kam, wenn ich mich recht erinnere. Doch noch heute erinnert mich der Geruch von Butterkeksen an die leckeren Kekse, die ich aus diesem Laden bekommen habe.

2.) Als mein Verlobter und ich während unserer Londonreise im Tower waren, probierte ich in einem der Souvenirläden ein Parfum, das nach einem Originalrezept eines Parfums von Elizabeth I. hergestellt wurde. Ich hatte den ganzen Tag im Tower diesen Geruch in der Nase und hatte vor, es mir nach dem Verlassen des Towers im Souvenirshop auf dem Tower Hill zu kaufen. Zu meinem bodenlosen Bedauern verkauften sie es dort nicht. Wieder zuhause in Deutschland stellte ich dann sogar noch fest, dass der Online-Shop von Historic Royal Palaces das Parfum zwar führte, aber nur innerhalb Englands verschickte. Im letzten Jahr änderten sie diese Bestimmung zum Glück, und ich kam doch noch zu meinem elisabethanischen Parfum. Es erinnert mich noch heute an den schönen Tag im Tower.

3.) Ich weiss es nicht genau, aber ich meine, dass meine Mutter eine Sonnencreme hatte, die nach Zitronenverbene roch. Auf jeden Fall erinnert dieser Geruch mich an die vielen Familienurlaube in Dänemark während meiner Kindheit.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.