Fotos, Erinnerungen oder Geschichten aus meinem 21. Lebensjahr

Ich hänge ein wenig hinterher, also benenne ich die Challenge inoffziell in “Blogge an Tagen im August” um. Heute also Erinnerungen aus meinem Leben mit 21. Grundlegend muss ich ja heute sagen: 21-Jährige sind Kinder. In dem Alter sieht das natürlich niemand so, und bekanntlich ist die Jugend an die Jugend verschwendet.

3 Gerüche, die Erinnerungen zurückbringen

Nach Musik verbinde ich am meisten Erinnerungen mit Gerüchen, glaube ich. Doch drei genau zu benennen, ist nicht ganz einfach. 1.) Ganz in der Nähe meines Elternhauses war früher ein kleiner Laden, der Lebensmittel verkaufte. Er wurde geschlossen, bevor ich zur Schule kam, wenn ich mich recht erinnere. Doch noch heute erinnert mich der Geruch …

Wunschliste: drei Dinge, die ich noch nicht erreicht habe

Ich fürchte, ich bin furchtbar langweilig. Auch dieser Teil meiner Wunschliste wird nicht exotischer. Drei Dinge, die ich noch nicht erreicht habe: Unser Unternehmen etablieren. Hart arbeiten, gute Arbeit leisten und gutes Geld damit verdienen. Nie wieder Geldsorgen zu haben. Ein Haus kaufen. Unser eigenes Heim, darauf freue ich mich schon sehr. Heiraten und eine …

Wunschliste: drei Dinge, die ich erreicht habe

Das ist nicht ganz einfach, denn ich habe nie so richtig eine Wunschliste gehabt. Ich versuche es mal: 1.) Den Mann fürs Leben finden: check 🙂 2.) Studium abschließen: check. 3.) Mich selbstständig machen: check. War eigentlich doch ganz einfach.Und so selbsterklärend, dass jedes weitere Wort eigentlich überflüssig ist. Schönen Sonntag!

Zeitreise: wohin würde ich gehen und warum?

Aus rein wirtschaftlichen Gründen würde ich erst mal ein paar Jahrzehnte zurückreisen und Aktien kaufen. Microsoft, Apple oder so, bevor sie groß wurden. Oder ich würde auf den Ausgang von irgendeinem Sportereignis wetten. Aber Geld ist so unromantisch. Wenn ich also in die Zeit reisen könnte, würde ich mir historische Personen angucken gehen. Wie haben …

Fotos aus meinem Wohnort

 

Ich mag an Bremen besonders die Ecken, die bereits seit Jahrhunderten stehen. Und so präsentiere ich heute einige Fotos aus Bremens Altstadt:

 

 

SAMSUNGDas ist der Roland. Er verteidigt die Recht der Stadt Bremen. Deswegen steht er auch mit dem Blick zum Dom, um die Kirche und ihre Machenschaften genau im Auge zu behalten.

Continue reading “Fotos aus meinem Wohnort”

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Hier habe ich wirklich lange nachdenken müssen. Aber nun mache ich es kurz und schmerzlos: hier gibt’s heute Katzenbilder.

Mein Verlobter und ich haben 2005 unseren Kater Stitch als Kätzchen zu uns geholt. Ein Jahr später kam Mimi dazu. 2010 nahmen wir dann schließlich die beiden Waisenkätzchen Cleo und Alex zu uns, und unsere Katzenfamilie war komplett. Seither geht es hier die meiste Zeit munter, chaotisch und schmusend zu.

Continue reading “Ein Bild sagt mehr als tausend Worte”