Historisch korrekt? Faktencheck "The White Queen"

Historisch korrekt? Faktencheck „The White Queen“

„The White Queen“, eine englisch-amerikanische Co-Produktion aus dem Jahr 2013 basiert auf einer Romanreihe von Phillipa Gregory. Sie erzählt die chaotische Epoche der Rosenkriege in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts aus der Sicht dreier ehrgeiziger Frauen: Elizabeth Woodville, die aus niederadeligen Verhältnissen stammende Königin Edwards IV., Margaret Beaufort, Mutter des späteren Tudorkönigs Heinrich VII., und Anne Neville, Tochter des Grafen von Warwick, des sogenannten Königsmachers, und Ehefrau von Richard III.

(mehr …)

Nordkomplotts Serientipp: Call the Midwife

Nordkomplotts Serientipp: Call the Midwife

„Call the Midwife“, aus der Feder der BBC, greift ein Thema auf, das in historischen Verfilmungen nicht gerade häufig Verwendung findet: Die junge Hebamme Jenny Lee nimmt im London der 1950er Jahre eine Anstellung an und landet im verarmten East End. Die Hebammen und Nonnen des Nonnatus-Hauses kümmern sich um werdende und junge Mütter und deren Kinder, denen das Leben nichts geschenkt hat.

(mehr …)

Nordkomplotts Serientipp: Downton Abbey

Nordkomplotts Serientipp: Downton Abbey

Die erste Staffel von „Downton Abbey“ beginnt im Jahr 1912. Ja, genau, als die Titanic unterging, denn sie zog den Erben von Robert Crawley, dem Earl of Grantham, mit sich in den eisigen Tod. Dem Herrn des Anwesens Downton Abbey in Yorkshire waren nur nicht erbfähige Töchter geboren worden. Ein neuer Erbe muss also her. Der nächste männliche Verwandte ist Matthew Crawley, ein entfernter Cousin, der bislang kaum in höheren Kreisen verkehrt und, oh Graus, sogar einer Arbeit nachgeht. Das Leben der adeligen Familie und auch ihrer Bediensteten auf Downton Abbey wird gehörig auf den Kopf gestellt.

(mehr …)