Schon gewusst? Kurioses der Tudors

Die Tudor-Epoche: was uns die Geschichtsbücher nicht über die Herrschaftszeit der englischen Dynastie von 1485 bis 1603 verraten: Kurioses, wenig Bekanntes, Makaberes. Mehr Kurioses über weitere Epochen in Bälde!

  • Zur Tudor-Zeit starben mehr Seeleute an Skorbut als durch Schiffbruch, Seekriege und alle anderen Krankheiten zusammen.

(mehr …)

Die sechs Frauen Heinrichs VIII.: Anna von Kleve

Anna von Kleve: die einzige Frau Heinrichs, die er vor der Eheschließung nicht persönlich kennenlernte – und sie sollte es bereuen.

Schatten einer Toten

Nach dem Tod seiner dritten Frau, Jane Seymour, verfiel Heinrich in eine Depression. Er nahm stark an Gewicht zu. Ein Geschwür an seinem Bein, das ihn an den meisten Aktivitäten hinderte, verschlimmerte dies. Eine neue Ehe war sicher nicht an der Spitze seiner Wunschliste. Aber er war nach wie vor im akzeptablen Alter für einen Ehemann. Und schließlich konnte seinem einzigen Sohn in einer Zeit mit derart hoher Kindersterblichkeit allzu schnell ein frühes Ende beschert sein. Ziemlich bald nach Jane Seymours Tod hörte Heinrich engster Ratgeber Thomas Cromwell sich nach einer neuen potentiellen Braut um.

(mehr …)

Die sechs Frauen Heinrichs VIII.: Katharina von Aragon

Katharina von Aragon, erste von sechs Frauen. Was immer mit König Heinrich VIII. in Verbindung gebracht werden wird, sind wohl auf ewig seine sechs Ehefrauen. Jede für sich faszinierende Persönlichkeiten, und doch jede im Schatten des überlebensgroßen Königs. Doch hier soll nicht seine, sondern ihre Geschichte erzählt werden. Von spanischer Prinzessin über deutsche Herzogstochter bis hin zu englischem Kleinadel – über jede von ihnen will ich erzählen.

(mehr …)