Was wäre, wenn… Heinrich VIII. einen Sohn gehabt hätte? Teil 1

Als Heinrich VIII. im Jahr 1509 den englischen Thron bestieg, war er zwar ein 18-jähriger, sportlicher und ansehnlicher junger Mann, doch seine Dynastie war ebenfalls jung: Heinrich war erst der zweite Monarch der Tudor-Dynastie, die sein Vater 1485 in der Schlacht bei Bosworth auf den Thron gebracht hatte. Heinrichs älterer Bruder war bereits tot, weitere Brüder gab es nicht. Ein Sohn und Thronfolger musste also her. Heinrich hatte eine hübsche, spanische Prinzessin zur Frau genommen, was konnte also schiefgehen? Nun ja…

(mehr …)

Die sechs Frauen Heinrichs VIII.: Catherine Parr

Als das Auge Heinrichs VIII. auf Catherine Parr fiel, war die Tragödie seiner fünften Ehe gerade einmal ein Jahr her. Doch Heinrich war kein Mann, der lange allein blieb. Die Lehren aus seiner (im wahrsten, bittersten Sinne) kopflosen Liebe zu der blutjungen Katherine Howard waren allerdings noch sehr frisch – nicht noch einmal würde er den Verlockungen einer jungen Unschuld auf den Leim gehen! Eine Witwe sollte es dieses Mal sein. Doch Catherine Parr hatte ursprünglich andere Pläne gehabt.

(mehr …)