Faktencheck Anonymus

Historisch korrekt? Faktencheck „Anonymus“

Mit „Anonymus“ brachte Roland Emmerich die lange Debatte um eine der brisantesten Fragen der Weltliteratur auf die Leinwand: Hat William Shakespeare seine Werke wirklich selbst verfasst?

Nun ist klar, dass nicht alles, was auf einer umstrittenen Theorie basiert, historisch korrekt sein kann. Doch abseits der Theorie, nicht William Shakespeare, sondern der Earl of Oxford hätte all diese weltberühmten Stücke verfasst, wieviel an „Anonymus“ ist historisch korrekt? Kleiner Fun Fact zum Aufwärmen: Die junge und die alte Elizabeth I. wurden von Joely Richardson und Vanessa Redgrave dargestellt – im wahren Leben Tochter und Mutter.

(mehr …)

Die vergessenen Tudors: Lady Jane Grey

Jane Grey, wenn auch namentlich keine Tudor, ging als die Neun-Tage-Königin in die Geschichte ein. Doch sehr viel mehr, als dass sie die kürzeste Regentschaft in Englands Geschichte hatte, wissen die meisten nicht über sie. Dem will ich Abhilfe schaffen.

Jane Greys Ursprung

Jane Grey wurde zwischen 1536 und 1537 geboren. Sie war das älteste überlebende Kind von Henry Grey, 1. Duke of Suffolk und Frances Brandon, Tochter Mary Tudors, der jüngeren Schwester Heinrichs VIII. Da die Nachfahren von Heinrichs älterer Schwester Margaret per Ehevertrag von der Thronfolge ausgeschlossen waren (was einige Jahrzehnte später nicht mehr interessierte, wie das eben so ist), war Jane eine Anwärterin auf den Thron, gleich nach den Kindern Heinrichs VIII. und ihrer eigenen Mutter.

(mehr …)

Wo Heinrich VIII. lebte und liebte: Hampton Court Palace

Wo Heinrich VIII. lebte und liebte: Hampton Court Palace

Hampton Court  – der königliche Palast an der Themse. Heimat vieler englischer Monarchen im Lauf der Jahrhunderte, doch mit dem legendären Tudorkönig Heinrich VIII. und seinen sechs Frauen wird Hampton Court am stärksten in Verbindung gebracht. Ich habe Hampton Court im Jahr 2010 zum ersten Mal besucht und war vollkommen begeistert. Als nun Tanja Praske zur Blogparade „Das müsst Ihr sehen: Mein Kulturtipp“ rief, war alles klar: Ihr müsst Hampton Court sehen!  

(mehr …)

Arthur Tudor

Die vergessenen Tudors: Arthur Tudor

In kaum einen Jungen seiner Generation wurden so viele Erwartungen gesteckt wie in Arthur Tudor. Von ihm wurde gehofft, er würde England ein Zeitalters des Friedens nach den Jahrzehnten des Bürgerkriegs bringen. Denn eigentlich war Arthur, und nicht sein jüngerer Bruder Heinrich, als Erbe des Throns Heinrichs VII., seines Vaters, vorgesehen. Ja, ganz recht, eigentlich hätte es König Heinrich VIII. aus dem Haus Tudor gar nicht geben sollen, doch das Schicksal meinte es mit Arthur Tudor nicht gut. (mehr …)

Faktencheck Elizabeth

Historisch korrekt? Faktencheck „Elizabeth“

„Elizabeth“: Der Film mit Cate Blanchett als Königin von England brachte zum ersten Mal seit langem die Tudorzeit zurück auf die Leinwand. Meine Begeisterung für jene Zeit war gerade erst ein paar Jahre alt, und ich war begeistert, als ich das erste Mal im Kino saß, um „Elizabeth“ zu sehen. Doch wieviel hat dieser hochgelobte Film, der sogar mit einer Fortsetzung bedacht wurde, mit der historischen Realität zu tun? Sagen wir es so: Nach dem Film war ich nicht mehr ganz so begeistert… (mehr …)