Der kuriose Weg der britischen Thronfolge: Von den Tudors zu den Stuarts

Der kuriose Weg der britischen Thronfolge: Von den Tudors zu den Stuarts

Die britische Thronfolge hat seit dem 16. Jahrhundert eine Menge ungewöhnlicher Wendungen genommen. Man stellt sich Thronfolge oft so leicht vor: Ein König herrscht, und sein ältester Sohn folgt ihm nach. Aber was, wenn es keinen Sohn gibt? Wenn der Thronfolger die falsche Religion hat? Die falsche Frau heiratet und der falschen Politik folgte? Oder es gar eine Weile lang gar keinen König gab?

(mehr …)

Die Ära Stuart oder: Wie der Antikatholizismus zur englischen Staatsideologie wurde

Die Ära Stuart oder: Wie der Antikatholizismus zur englischen Staatsideologie wurde (Gastartikel)

Die Herrschaft der Tudors war in der Geschichte Englands eine allesverändernde, gleichzeitig aber doch relativ kurze Periode. Nach der – um es gelinde auszudrücken – eher schwierigen Herrschaft Heinrichs VIII. erlebte das Land gegen Ende des 16. Jahrhunderts eine wahre Blütezeit unter den Tudors. Diese goldene Ära ist untrennbar mit Königin Elisabeth I. verbunden. In ihre Zeit fiel die beginnende koloniale Expansion Englands; unter ihr besiegte England die spanische Armada; das Land mutierte vom unbedeutenden Inselstaat zur aufkommenden Großmacht Europas. Aber trotz all dem kam es für Elisabeth letztlich, wie es kommen musste. Sie starb im Jahr 1603 ohne Nachkommen zu hinterlassen. Elisabeth hatte sich nämlich Zeit ihres Lebens geweigert, zu heiraten. Das Haus der Tudors war am englischen Thron somit Geschichte.

(mehr …)

Historisch korrekt? Faktencheck "Outlander"

Historisch korrekt? Faktencheck „Outlander“

Die US-amerikanische Serie „Outlander“ bringt die Romane von Diana Gabaldons Highland-Saga in bisher drei Staffeln auf die Fernsehbildschirme.

„Outlander“ verwebt historische mit Fantasyelementen: Im Jahr 1946 befindet sich die Krankenschwester Claire gemeinsam mit ihrem Ehemann Frank auf den zweiten Flitterwochen in Schottland. Dort fällt sie innerhalb eines Steinkreises durch die Zeit und landet im Jahr 1743. Eine andere Zeit und weitaus andere Gepflogenheiten. Ihre medizinischen Kenntnisse helfen Claire, ihr Eigensinn und ihre Unabhängigkeit weniger. Schließlich kann sie sich nur aus Schwierigkeiten retten, indem sie einen Schotten ehelicht – den schneidigen Jamie Fraser. Aus der Zweckehe wird die große Liebe. Aber Schottland steht vor einer Katastrophe, denn der zweite Jakobitenaufstand steht kurz bevor.

(mehr …)

State Opening of Parliament: Tradition trifft Politik

State Opening of Parliament: Tradition trifft Politik

Das State Opening of Parliament, dass (zumeist) jährlich im Londoner Palace of Westminster stattfindet, ist der zeremonielle Auftakt der neuen Sitzungsperiode des britischen Parlaments durch den konstitutionellen Monarchen, im aktuellen Fall durch Elizabeth II. Dabei verliest die Queen eine Rede, die die Regierung für sie geschrieben hat. Sie enthält die Pläne der Regierung für die kommende Legislaturperiode.

(mehr …)

Nordkomplotts Serientipp: Victoria

Nordkomplotts Serientipp: Victoria

England, 1837: Nach dem überraschenden Tod ihres Onkels William IV. muss Victoria im Alter von nur 18 Jahren den Thron besteigen. Hin- und hergerissen zwischen Gefühlen und Verpflichtungen, muss die junge Königin (Jenna Coleman, „Doctor Who„) an einem intriganten Hof und gegen den Willen der eigenen Familie in die Rolle der Herrscherin hineinwachsen.
Nur ihr engster Berater und innigster Vertrauter, Lord Melbourne (Rufus Sewell, „The Man in the High Castle“) steht ihr zur Seite, was am Hof schon bald Anlass zu skandalösen Spekulationen bietet. Das ändert sich, als der deutsche Prinz Albert (Tom Hughes, „Silk“) auftaucht und äußerst unwillig anfängt, um Victorias Hand anzuhalten…
Daisy Goodwin hat sich beim Schreiben des Drehbuchs die ausführlichen Tagebücher von Queen Victoria zur Vorlage genommen – und damit ein detailliertes Abbild jener Ära und der Königin erschaffen, die ein Imperium geprägt hat. Durch die fantastischen Kostüme, die erhabene Musik und die mitreißenden schauspielerischen Leistungen von Jenna Coleman, Rufus Sewell, Catherine Flemming und Tom Hughes wird eine ganze Epoche zum Leben erweckt.

(mehr …)