Queen Elizabeth II. auf Besuch in Deutschland: Das Infopaket

Queen Elizabeth besucht Deutschland! Nach langen Jahren besucht die britische Monarchin, in Begleitung ihres Ehemannes Prinz Phillip, wieder einmal den einstigen Erzfeind, der gleichzeitig ihre Ahnen hervorbrachte: Ihr direkter Vorfahr George I. bestieg als Kurfürst von Hannover 1714 den britischen Thron, und ihr Ururgroßvater Prinz Albert, Ehemann von Königin Victoria, entstammte dem Haus Sachsen-Coburg und Gotha. (Hier geht’s übrigens zu meinem Artikel mit 10 Dingen, die Ihr noch nicht über Elizabeth II. wusstet)

(mehr …)

Prinzessin Charlotte: Ihre unglückliche Namensvetterin

Prinzessin Charlotte Elizabeth Diana. So lautet der Name des jüngsten Mitglieds des englischen Königshauses. Auch wenn die Thronfolge heutzutage längst nicht mehr die elementare Bedeutung vergangener Jahrhunderte hat: Es gab bereits einmal eine andere Prinzessin Charlotte, die Anfang des 19. Jahrhunderts die englische Thronfolge – und Geschichte – maßgeblich beeinflusst hat. Doch der kleinen Charlotte wünsche ich mehr Glück als ihrer Namensvetterin, denn diese beeinflusste ihre Zeit leider nicht durch ihr Leben und Wirken, sondern durch ihren unglücklichen und frühen Tod.

(mehr …)

10 Dinge, die Ihr nicht über Queen Elizabeth II. wusstet

10 Dinge, die Ihr nicht über Queen Elizabeth II. wusstet

Elizabeth II. sitzt seit über 62 Jahren auf den englischen Thron, und kaum noch jemand kann sich an eine Zeit erinnern, in der England einen anderen Monarchen hatte. Während die englische Monarchie in den 1990ern so manche Katastrophe wegzustecken hatte, brachte das neue Jahrtausend mit Skandalfreiheit, patenten Enkeln und entzückenden Royal Babies dem Königshaus und seinem Vorstand Elizabeth II. neue Popularität.

(mehr …)

Nordkomplotts Serientipp: Call the Midwife

Nordkomplotts Serientipp: Call the Midwife

„Call the Midwife“, aus der Feder der BBC, greift ein Thema auf, das in historischen Verfilmungen nicht gerade häufig Verwendung findet: Die junge Hebamme Jenny Lee nimmt im London der 1950er Jahre eine Anstellung an und landet im verarmten East End. Die Hebammen und Nonnen des Nonnatus-Hauses kümmern sich um werdende und junge Mütter und deren Kinder, denen das Leben nichts geschenkt hat.

(mehr …)

Abgesagt: Die schottische Unabhängigkeit

Abgesagt: Die schottische Unabhängigkeit

Die schottische Unabhängigkeit ist kein Massenfavorit: Erstaunlich deutlich sprach sich das schottische Volk am 18.09. gegen die Loslösung von England aus. Wirtschaftliche Gründe dürften wohl eine große Rolle gespielt haben. Ich habe die Angelegenheit mit großem Interesse verfolgt und will nun den weiteren geschichtlichen Verlauf (hier geht’s zum ersten Teil dieses Kapitels von Schottlands Geschichte), warum England und Schottland vor über 300 Jahren überhaupt erst eine Nation wurden, darlegen.

(mehr …)